Das war das Franchise Forum 2017 – gelungene Veranstaltung

Pefekte Oragnisation des diesjährigen Franchise Forum

Das diesjährige Franchise Forum 2017 fand vom 8. bis 9. Mai in Berlin statt und stand im Zeichen einiger Neuerungen: Der Deutsche Franchise Verband e.V. (DFV) stellte sein neues Design mit neuem Claim und einen überarbeiteten Systemcheck vor.

Am ersten Tag informierte der DFV zunächst über seine Arbeit und das neue Leitbild. Anschließend gab es eine politische Podiumsdiskussion: Hier diskutieren Vertreter aller im Deutschen Bundestag vertretenden Parteien sowie der FDP das Thema „Die Mär vom Gründerland Deutschland oder warum alle nur Start ups wollen“ – die Moderation übernahm dazu Dr. Hajo Schumacher. Ein Ergebnis der Diskussion war, das man sich auch in der Politik noch mehr Unternehmer in Franchisesystemen wünscht und diese Selbständigkeit bei Neugründern als Franchisenehmer auch durchaus förderwürdig ist.

Es folgten Praxis Vorträge von Franchisegebern, wie man erfolgreich neue Franchisenehmer für seine Systeme gewinnen kann. Als Keynote Speaker gelang es dann dem Verhandlungsexperten Matthias Schranner, die Teilnehmer des Franchise Forums in unterhaltsamer und amüsanter Weise mit den Prinzipen der erfolgreichen Preisverhandlung vertraut zu machen. Am Abend fand die traditionelle Forums-Gala statt, auf der unter anderem die Franchise-Awards 2017 vergeben wurden. Als bestens System entschied sich die zehnköpfige Jury in diesem Jahr für Enerix, einem Franchisesystem für Photovoltaik-Systeme.

Franchise Forum

Fazit des Franchis Forum 2017 in Berlin

Hochkarätige Fortsetzung

Im Mittelpunkt des zweiten Tages stand das Tagungsmodell der sogenannten „Franchise-Barcamps“. Dabei handelt es sich um ein Diskussions- und Austauschformat im Open-Space-Stil – die Definition und Auswahl der Themen übernehmen hierzu die Teilnehmer. In einem Barcamp wurde das Thema Digitalisierung diskutiert. In einer „digitalen“ Umfrage hatte für 62 % der Teilnehmer das Thema „Erhöhung der Kundenbindung durch ein verbessertes Kundenerlebnis oder individuelle Angebote“ die höchste Bedeutung. Hier konnte Dr. Jan-Erik Becker als Geschäftsführer der Syrcon GmbH einige praktische Erfahrungen und Ideen in die Diskussion einbringen. Syrcon betreibt für zwei Franchisegeber aus dem Einzelhandel seit mehreren Jahren erfolgreich kartenbasierte Kundenbindungssysteme, mit denen die Franchisenehmer mehr über ihre Kunden erfahren und somit individuelle Angebote erstellen können.

Weitere Themen, die im Barcamp diskutiert wurden, waren u. a. der Datenschutz für Franchisesysteme, die Gewinnung von Franchisenehmern und deren Nachfolgeregelung. In einem abschließenden Impulsreferat gelang es Niklas Tripolt in direkter Interaktion mit den Zuhörern zu vermitteln, wie sich die „Franchisezentrale der Zukunft“ erfolgreich steuern lässt.

Fazit: Dem Franchise Verband ist es erneut gelungen eine Veranstaltung perfekt zu organisieren, die für alle Teilnehmer etwas Interessantes zu bieten hatte. Syrcon kommt 2018 gerne wieder!

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Sie sind herzlich eingeladen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

4 × 2 =